Über uns

As salaamu alaikum und Herzlich Willkommen an alle,

Hier erfahrt ihr, wer alles hinter diesem Blog steht.

Im Grunde genommen verbindet uns alle mindestens 2 Sachen: Wir sind selbstbewusste Muslimas, und wir sind sowohl mit Deutschland als auch mit Somalia verbunden.

Wie alles anfing

Eine Deutsche Muslima, in Somalia lebend, trifft auf eine Somalierin in Deutschland- und zwar über Facebook! Das ist jetzt gut 2 Jahre her, vom Gefühl her eher eine halbe Ewigkeit. Meine Freundin war ganz Feuer und Flamme, mehr über ihre Heimat, in der sie noch nie war, zu erfahren. Schliesslich hatte sie auch eine Reise nach Somalia geplant, ausgerechnet genau in die gleiche Stadt, in der ich wohne: nach Garowe!

Die Idee

Es dauerte nicht lange, bis dass in unseren Köpfen die Idee eines gemeinsamen Projektes entstand, nämlich genau das, was ihr gerade vor euch seht. Wir wollten noch mehr Leute über Somalia aufklären; noch mehr Leuten vermitteln, dass Somalia nicht NUR Hunger, Dürre und Krieg bedeutet. Zudem malten wir unsere Begegnung in unserer Phantasie als den Höhepunkt des Bogs aus- wenn die Deutsche Somalierin auf die Somalische Deutsche trifft!

Euphorie…

Allerdings kam alles ein bisschen anders als geplant. Wir hatten uns als Neulinge im Netz ausgerechnet für die schwierigste Methode der Erstellung einer Webpage zu machen entschieden: nämlich WordPress org! Das ist eher etwas für Profis. Aber wir waren so guten Mutes und so euphorisch, dass uns nichts aufhalten konnte. Theoretisch zumindest!

…gefolgt von Technik-Gemetzel

Praktisch sah das alles leider etwas anders aus. Das fing schon bei der Entscheidung für den richtigen Hoster an. Puuuh, was für Ähnlichkeiten im ganzen Urwald! Nachdem wir uns dann mutig für einen der Deutschen Hoster entschieden hatten, konnte ich mich von Somalia aus jedoch nie einloggen. Hmm. Ausserdem hat die Installation dadurch bei mir auch nicht geklappt, da ich nicht Zugang auf diese 1-Klick- Installation hatte, sondern alles manuell programmieren musste. Ich und PROGRAMMIEREN sind zwei sich abstossende Elemente! Zudem kam der erste Artikel meiner Freundin auch nie bei mir an (selbst nicht im Spam-Ordner). Also alles war etwas gegen uns (subhanaLlah). Meine Reise nach Südafrika hatte uns diesbezueglich auch nicht wirklich weiter gebracht (OK, bis auf dieses schöne Strandfoto mit unserem Blog-Titel vielleicht!).

Nach ein paar Anrufen und Emails und ca. einem halben Jahr später, stellte sich dann heraus, dass der Hoster aus Sicherheitsgruenden nur eine deutsche Computer-Adresse (IP/ ID?) akzeptieren würde. Die Kündigungsfrist war natürlich schon abgelaufen, so wollten sie einen Termin mit mir vereinbaren, bei dem jemand die Installation von meinem Computer aus machen würde (Sachen gibt’s!). Aus verdrängten Gründen klappte das aber auch nicht. Zudem sollte sich die Somalia- Reise meiner Freundin um ein halbes Jahr verschieben. Also machten wir aus, dass wir im Fruehjahr 2018 einen Neuanfang machen wuerden.

Es kommt immer anders, als man denkt

In der Zwischenzeit änderte sich im Leben meiner Freundin so einiges, so dass sie extrem beschäftigt war (der Spieß drehte sich um- vorher war ich eher die Beschäftige). Irgendwann überkam mich dann die Lust, doch endlich los zu schreiben. Denn ich hatte immer mehr Ideen, wie ich was machen wollte usw. Also fing ich im November 2017 schonmal alleine an. Erst bei einem anderen Server zum ausprobieren, dann aber doch auf WordPress- nur nicht WordPress .org, sondern .com! Und auf einmal war alles sooo einfach, alhamduliLlah! Ich brauchte keinen Hoster (ist hier inbegriffen), keine Installation, keine Aktualisierungen, nichts. Ich brauchte nur einen Nutzernamen und ein Passwort! So fing ich dann also hoch motiviert die ersten Beiträge an…und genoß es, mir die Seele vom Leib zu schreiben (also bildlich gesehen)! Ich hoffe auch, dass meine Freundin auch bald Raum und Zeit für unser anfänglich gemeinsames Projekt bekommt. Denn schließlich war sie es, die mich immer weiter motiviert hatte, nicht aufzugeben, und die so von dem Erfolg dieser Seite überzeugt war und ist!

Wenn aus Bekanntschaften ein neues Team entseht

Innerhalb kurzer Zeit durfte ich durch den Blog immer mehr Leute (bzw. Schwestern) kennenlernen, die genau in unsere „Germali“- Kategorie hereinpassten: Entweder Somalierinnen in Deutschland, oder Deutsche mit Somalischem Mann…bloß eine weitere Deutsche in Somalia fehlte noch!

Gleichgesinnte im Anmarsch!

Aber Gott sei Dank traf ich auf Asiya. Sie ist ebenfalls Deutsche Muslima und verheiratet mit einem Somali (möge Allah ihre Ehe segnen). Und tatsächlich war sie immerhin schon in Somalia, also hat ganz viel zu berichten! Und zwar war sie in einem Teil, wo man sich besser heraus hält, ob dieser Teil nun zu Somalia gehört, oder unabhängig sein sollte/könnte/ wie auch immer. Nennen wir diesen Ort mal Hargeisa in Somaliland! Nach kurzer Zeit konnte ich sie überzeugen, mit in unser Admin- Team zu kommen (alhamduliLlah). Denn je vielfältiger berichtet wird, desto besser werdet ihr einen Gesamteindruck von Somalia bekommen (in shaa Allah)!

Das Team wird komplett

Kurz zuvor hatte ich die Ehre, meine liebe Fartun mit ins Admin- Boot zu kriegen (alhamduliLlah). Sie hatte ich zuvor schon ein paarmal getoffen- und zwar genau hier, in Garowe!! Dass sie eigentlich aus der Schweiz ist, spielte für mich keine Rolle, denn sie spricht ja gutes Deutsch (ist quasi ähnlich wie Somaliland und Somalia- der Inhalt ist gleich, bloß die Schale wird anders genannt). In ihrem ersten Beitrag, der unheimlich gut ankam (maa shaa Allah), konnte sie bereits beweisen, wie passend sie in unser Team ist: denn sie verkörpert die Somalische Seite, die von außen in die ihnen fremde Heimat kommt, auf der Suche nach ihren Wurzeln. Nach ihrem Artikel kam sie von sich aus auf mich zu und fragte, ob sie nochmal etwas schreiben könne, sobald sie wieder in Somalia ist. Daraufhin meinte ich, so solle doch bitte schon vorher etwas schreiben und in unser Team rein! Alhamdulillah tat sie das auch gerne.

Raus aus den Startlöchern!

Nun stehen wir ganz am Anfang unseres Blogs, der bald eine professionelle Umgestaltung erleben wird (in shaa Allah). Wir sprudeln nur so vor lauter Ideen (für die wir nur noch mehr Zeit bräuchten), was wir euch berichten wollen.

Ihr dürft also gespannt sein, was noch kommt (in shaa Allah)- wir sind es auch! Denn soviel wir auch planen mögen- Allah, unser aller Schoepfer, ist Der beste Planer!

Möge Allah uns bei diesem Projekt helfen, so viele Herzen wie möglich für ein vielseitiges Somalia zu öffnen.

Bis bald (in shaa Allah),

Eure Khalisa vom Germali- Team

UPDATE vom 14.7.2018:

Leider ist Ubax nicht mehr in unserem Team. Sie musste sich eingestehen, dass sie auch in absehbarer Zeit zeitlich zu eingespannt ist mit anderen Dingen, so dass sie nicht zum Schreiben kommen wird.

Sie verbleibt aber als die Mit-Begründerin dieses Blogs und ich bin ihr dankbar dafür!

Dafür ist Anett Bensmann in unser Team gekommen- eine Deutsche Muslima, welche einen Somalischen Ehemann hat. Egal wie spät in der Nacht ich sie noch frage- sie ist immer bereit, mit bei den Übersetzungen ins Englische zu helfen. Möge Allah sie reichlich dafür belohnen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s