Casey´s Teil 2: Starke Worte

As salamu alaikum und Hallo liebe Leser/innen,

Heute geht es endlich weiter mit dem 2.Teil meines Interviews mit der beeindruckenden Casey. Dieses mal erfahrt ihr einiges über die Lage der Somalis in Deutschland, über ihre Integration oder auch Probleme bei derselben.

Aber auch die Frage, ob es überhaupt noch Grund zur Flucht aus Somalia gibt, klärt die liebe Casey mit wunderbarer Klarheit und zeigt, dass sie enorm viel über Somalia und seine Leute weiß, maa shaa Allah.

Zu guter Letzt hat sie noch ein paar wichtige Tipps für Somalis, Germalis (Deutsch-Somalis), aber auch für die Deutsche Bevölkerung bezüglich der Zunwanderer parat.

Ich freue mich unheimlich über diese 2.Runde, die mir perönlich sehr am Herzen liegt. Denn sie spiegelt die Realität sehr gut wieder und beinhaltet wertvolle Ratschläge für alle Seiten. Also gut, fangen wir´s an!
Weiter geht´s mit der 7. Frage:

Liebe Casey, kannst du die Somalischen Leute, welche nach DL geflüchtet sind, verstehen? Findest du es gerechtfertigt, dass Somali´s aus Puntland und Somaliland nicht mehr aufgenommen werden? (Wie es im derzeitigen Beschluss der Flüchtlingspolitik heißt)

Auf jeden Fall! Somalia ist immer noch kein sicheres Land. Die Somalis sind sowas von kriegsmüde, und die junge Generation ist wirklich engagiert, das zu ändern. Aber die alten Strukturen sitzen noch tief. Wenn du zum falschen Clan gehörst, ist dein Leben nicht sicher. Das zeigte auch das jüngste Verbrechen, der bestialische Mord und die Vergewaltigung der 12jährigen Aisha.

Staat und Polizei funktionieren nicht so, wie sie sollten, um die Bevölkerung vor sowas zu schützen. Davon sind auch Puntland und Somaliland nicht ausgenommen. Gerade in Somaliland bist du nichts, wenn du nicht zum regierenden Clan gehörst. Kritiker daran werden verhaftet, wie die prominenten Beispiele Nacimo Abwan Qorane und Abdimalik Muse Coldoon. Und das ist nur, was ich mit meinen beschränkten Somalisch-Kenntnissen mitgekriegt habe. Außerdem baut sich im Norden von Puntland gerade wieder die Terrormiliz Al Shabaab auf.

Also, sicher ist etwas anderes. Aber Herr Seehofer lässt ja auch nach Afghanistan abschieben, weil es da so sicher sein soll… Das sehe ich leider als Folge von der ganzen rechten Hetze gegen Flüchtlinge – unsere Regierung macht den Rechten den Hof, und heraus kommt Unrecht.

8. Was müsste deiner Meinung nach passieren, dass Somali´s nicht mehr aus ihrem Land fliehen wollen?

Wirtschaftswachstum und Korruptionsbekämpfung. Arbeitsplätze. Infrastruktur. Genau aufpassen, welche ausländischen Investoren man hereinlässt. Aber das machen die Somalis, finde ich, sehr gut. Und es ist auch ein sehr starkes politisches Bewusstsein vorhanden. Nicht so, wie bei uns, wo die meisten Leute keine Ahnung haben, was in der Politik und Wirtschaft alles geschieht.

Somalia ist halt ein kleines Land, eingezwängt zwischen Giganten wie USA, Europa, den Saudis, den Golfstaaten, China, usw., die alle nur ihre eigenen Interessen verfolgen. Und ein starkes Somalia gehört nicht dazu. Da kann der Einzelne nicht viel tun.

Aber eines kann man tun, und zwar die Somalis hier in Europa! Ihr könntet mehr dokumentieren, wie die Realität in Deutschland aussieht! Und zwar nicht nur die strahlenden Tage mit Hochzeiten, Ausflügen und den neuesten Klamotten.


Nein! Ihr sollt auch berichten, wie es ist, nach drei Jahren immer noch in einem Container zu wohnen und von Hartz IV zu leben. Weil es hier nicht genug Wohnungen gibt. Weil man nur Duldung hat und Residenzpflicht. Weil man irgendeinen Termin am Jobcenter verpennt hat, weil man die Bürokratie nicht versteht. Vom Bruder, der so depressiv ist, dass er nicht mehr aus seinem Bett kommt… solche Sachen!!

Somali´s auf dem Weg zum Bürgermeister, nachdem man ihnen eine völlig unangemessene Unterbringung zur Verfügung stellte (2016 aus dem schwarzwaelder-bote.de)

Es gibt in Deutschland nämlich Obdachlose und das gar nicht so wenige… Etwas, was mir kein Afrikaner glauben wollte, der es nicht selbst gesehen hat! Berichtet auch von der AfD und den Nazis.Vom Alleinsein.Von Libyen und den schrecklichen Dingen in der Sahara.Von den Schlauchbooten auf dem Mittelmeer.

Macht den Mund auf und zeigt es euren Landsleuten! In Yurub fällt das Geld nicht vom Himmel!

9. Sind Somalis´ deinem Eindruck nach gut in DL integriert (allgemein betrachtet), oder gibt es Probleme mit Rassissmus, o.ä.?

Das ist eine Frage, die ich bis jetzt fast jedem Somali, den ich hier in Deutschland kenne, gestellt habe. Ich gebe mal eine Antwort wieder, die ich so oder so ähnlich ziemlich oft gehört habe:

„Ich selbst bin noch nicht rassistisch beleidigt worden oder angegriffen worden. Ich weiß aber, dass es so etwas gibt. Aber wir haben eigentlich überhaupt keinen Kontakt zu Deutschen. Sie sind so verschlossen und schotten sich ab. Darum weiß ich auch gar nicht, wie die Deutschen sind oder wie sie leben. Auch um richtig Deutsch zu lernen, ist das sehr hinderlich.Wir Somalis leben eigentlich unter uns, oder mit anderen Ausländern, Marokkanern, Nigerianern, Syrern.

„Ich hätte gerne Kontakt zu Deutschen, aber ich weiß nicht, wie ich das machen soll. Ich habe das Gefühl, sie haben Angst vor uns.“

„Einmal dachte ich mir so, das ist doch etwas, was sie aus den Medien gelernt haben. Aber Kinder sind doch noch natürlich, und so kam ich auf die Idee, auf einen Spielplatz zu gehen und dort einfach mit welchen zu sprechen. Aber die Kinder hatten Angst und fingen an zu schreien und rannten weg. Ich bin doch kein Monster! Also, das tat sehr weh. Ich weiß echt nicht, was ich machen soll.“

Natürlich gibt es auch Somalis, die sehr gut integriert sind und viel Kontakt zu Deutschen haben. Meistens die mit höherer Bildung, aber auch Leute, die einfach das Glück hatten, auf nette Leute oder gute Umstände zu treffen.Von denen, die ich kenne, machen diese vielleicht ein Drittel aus. Die anderen leben so ähnlich wie der erste Teil.

10. Würdest du gerne einmal nach Somalia reisen? Wenn ja, an welchen Ort?

Sehr gerne! Ich hoffe, dass sich bald die politische Lage in Somalia so weit normalisiert hat, dass ich diese Reise wagen kann, inshaa Allah.

Am meisten zieht es mich nach Mogadischu, es ist eine wunderschöne Stadt, und da ist mein Meer!

Aber ich möchte eigentlich das ganze Land bereisen, es ist so vielseitig. Und insbesondere auch die Schauplätze meiner Geschichten und Träume, wie Garowe oder Gaalkacyo. Da brenne ich vor Neugier zu sehen, ob es wirklich so ist!

Meine Rente in Deutschland wird wohl so mickrig ausfallen, dass man hier nicht von leben kann. In Afrika kann man das aber, bescheiden, aber so viel brauch ich gar nicht.

Ich brauch Sonne, Meer und freundliche Leute um mich, mehr Dunya ist doch gar nicht nötig. Und ab und zu mal nach Deutschland fliegen und meine Familie besuchen. Bis dahin sind es noch ein paar Jahre und ich hoffe, Somalia ist dann so weit. Inshaallah.

11. Welchen Rat hast du a) für Somali´s in DL, b) Somali´s in Somalia und c) für die Deutschen gegenüber Somali´s?

Somalis in Deutschland, kennt eure Rechte! Vom Jobcenter erfahrt ihr die nicht, vom Chef gleich dreimal nicht! Es gibt Mindestlohn und Arbeitsschutzgesetze. Lasst euch nicht übers Ohr hauen und lest auch das Kleingedruckte und die AGBs.

Somalis in Somalia, lernt aus den Fehlern der anderen! Wirtschaftswachstum ist gut und notwendig, aber achtet auf eure Umwelt! Sonst sieht es in euren Städten auch bald so aus wie in Kolkota, Xingtai oder Onitsha in Nigeria. Macht euch nicht abhängig vom Öl und verbietet Plastiktüten!

Und ihr Deutschen: Somalis beißen nicht, sind auch keine Piraten oder Terroristen! Schenkt ihnen ein Lächeln und vielleicht auch mal ein nettes Gespräch. Wenn ihr sie nur in größeren Gruppen seht, dann machen die das nicht, um euch zu erschrecken, sondern weil sie sonst niemanden kennen! Du weißt nicht, wie du es machen sollst? Kick ihnen im Park vielleicht einfach mal den Fußball zu…

Vielen Dank und Baarakallahu feeki dafür, dass du uns Einblick in dein (Innen-) Leben und deine Ansichten gegeben hast. Vielen Dank für all´deine weisen, starken Worte!

Möge Allah dich reichlich belohnen und dir deine Träume in Erfüllung gehen lassen!

😍

Ich weiß nicht, wie es Euch beim Lesen erging, liebe Leser, aber ich fande dieses Interview sehr aufschlussreich und bewegend!

Bewegend finde ich auch, dass sich eine Deutsche Frau so sehr mit Somalia und seinen Leuten auseinander setzt, ihnen mit Rat und Tat zur Seite steht und sogar ihre Sprache versucht zu lernen.

Gerne dürft Ihr Eure Eindrücke mitteilen und den Artikel so viel wie möglich verbreiten. Dann tut auch Ihr etwas zur Völkerverständigung zwischen Somalis und Deutschen bei, in shaa Allah 🙂

In diesem Sinne, Eure Khalisa

Werbeanzeigen