Treffpunkt von Altem und Neuem

😎Begegnung von altem und neuem Ichâ˜ș
Heute begab ich mich in eine Umgebung, die ich vor beinahe 20 Jahren verlassen hatte: ich besuchte eine RuderregattađŸ›¶!

Einen prĂ€genden Teil meiner Jugend verbrachte ich nĂ€mlich auch als Ruderin, und das sehr aktiv. Zwar hatte ich damals nicht das richtige Mindset (so dass ich alle Rennen hĂ€tte gewinnen können) oder die richtige Partnerin (die es ebenso ernst meinte), doch versuchte ich mein Bestes und verbrachte viel Zeit auf und neben dem Wasser. Solange, bis ich mich als Juniorin entscheiden musste: wollte ich meine Zeit tĂ€glich mit Rudern verbringen, oder darin investieren, Musikerin werden zu können? Ich entschied mich fĂŒr Letzteres und sagte unter TrĂ€nen „Bye-bye“, doch war immer wieder noch weiterhin mit dem Rudern verbunden.

Nun fĂŒhrte es mich nicht nur wieder zurĂŒck ans Wasser, sondern sogar an eine Regatta. Und das alles, um meinen Eltern zuzuschauen, sie anzufeuern und meiner Germali-Familie ein Teil meiner History zu zeigen.

â˜șIn letzter Zeit suche ich förmlich nach Situationen, in denen ich meine damalige Zeit mit der heutigen verknĂŒpfen kann. Mit damals meine ich die Zeit vor meiner Konvertierung zum Islam, die mittlerweile 11 Jahre zurĂŒck liegt, maa shaa Allah 😍

🧐Wenn ich mich selbst hinterfrage, warum ich solche Situationen förmlich anziehe, kommt mir eine eindeutige ErklĂ€rung in den Sinn:
Ich brauche meine Vergangenheit nicht zu leugnen, um eine Muslima zu sein, sondern kann beides mehr oder weniger miteinander verknĂŒpfen!
💞Es ist auch ein Schritt vom extremen Abwenden alles Vergangenen in den Weg der Mitte- ich kann sehr wohl zu meiner Vergangenheit stehen, und sogar das damals und jetzt bei Bedarf miteinander verknĂŒpfen 😊😍

Hast du auch solche Erfahrungen gemacht (angenommen du bist konvertiert oder hast eine Jahiliyya)?

Ahoi und Salamu alaikum,

Eure Khalisa

5 EintrĂ€ge zu „Treffpunkt von Altem und Neuem

  • Das alte Leben ist ein Teil des eigenen Lebens. Ich verleugne das nicht. Klar gibt es Sachen fĂŒr die ich mich rĂŒckblickend schĂ€me, aber das spiegelt ja nur die eigene Entwicklung wieder. Es gibt Dinge an die ich mich gern erinnere und ich habe auch noch Kram aus meiner Kindheit aufgehoben.
    LGđŸŒč

    GefÀllt 1 Person

  • Manchmal fĂŒhle ich mich als wĂ€re ich zwei Personen. Ich, so wie ich jetzt bin, und das GefĂŒhl das ich manchmal bekomme wenn ich etwas vertrautes höre, sehe, rieche, eine Melodie, eine Sprache, ein Duft. Ich stehe zu teilen meiner Vergangenheit, zu anderen eher weniger, denn obwohl ich ja „geborene Muslimin“ bin, sehe ich mich doch als Konvertit, bezĂŒglich Glauben und Lifestyle

    GefÀllt 1 Person

    • Das kann ich total verstehen Ukhti, mir ging es oft Ă€hnlich! Seit ich allerdings nicht mehr Niqab trage und wieder in DL wohne, erkunde ich nach und nach meine altvertraute Umwelt🙂 Ist ein interessanter Prozess, auch, wie die alten Bekannten reagieren😉

      Liken

      • Mit alten Bekannten habe ich nur schlechte Erfahrungen gemacht. Den meisten fĂ€llt die Kinnlade runter und sie tun so als ob sie mich nicht kennen. Das ist schon schmerzhaft.

        Liken

      • Das ist echt ein Armutszeugnis fĂŒr sie, da so sehr jahil… Gib ihnen Zeit,das zu verdauen!
        Habe da den Vorteil,dass meine Eltern schon Vorarbeit geleistet haben,so sind die Leute drauf vorbereitet alhamduliLlah (die,die mich nicht erkennen,lasse ixh auch in Ruhe)!

        GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s